Äußeres & Verteidigung

Durch wachsende internationale Handelsbeziehungen und die voranschreitende Digitalisierung wird die Welt immer weiter vernetzt und rückt scheinbar näher zusammen. Zeitgleich entwickeln sich weltweit immer mehr Konflikte, die über regionale Krisen hinausgehen und globale Wirkung entfalten. So werden die Themen Außenpolitik und Sicherheitspolitik untrennbar miteinander verknüpft und gewinnen zudem gemeinsam immer mehr an Bedeutung (im Tagesgeschehen). Epis beschäftigt sich in diesem Zusammenhang mit der vollen Bandbreite der sicherheits- und außenpolitischen Themenfelder, von der Arbeit der supranationalen und internationalen Organisationen über aktuelle Spannungsfelder wie die Destabilisierung in der Sahel-Zone und den syrischen Bürgerkrieg hin zu sicherheits- und außenpolitischen Herausforderungen der Zukunft wie etwa die Konfrontation zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China oder den potentiellen Aufgaben einer modernen Bundeswehr.

Drohnen in der Bundeswehr

Das sich wandelnde sicherheitspolitische Umfeld der Bundesrepublik hat auch zu einer grundlegenden Neuausrichtung der Bundeswehr geführt. In diesem Zusammenhang stellt sich mit zunehmender Dringlichkeit die Frage nach der Notwendigkeit der Beschaffung und des Einsatzes bewaffneter Kampfdrohnen durch die Bundeswehr. Gleichzeitig ist dieses Thema in der Öffentlichkeit weiterhin umstritten und es bestehen verfassungs- und völkerrechtliche sowie strategische Bedenken.