Halbvollmond

Methodik statt Ideologie

Wer?

Epis ist ein Think Tank, der es sich zum Ziel gesetzt hat, konkrete und tragfähige Lösungen und Handlungsansätze für die politischen und gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit zu entwickeln. Hierfür ist ein offener Diskurs zur Erarbeitung von effektiven, nachhaltigen und progressiven Strategien notwendig. Die konsensorientierte thematische Auseinandersetzung ist Kernelement jeder Demokratie.

Wann immer diese durch ideologische Scheuklappen eingeschränkt wird, tritt Konfrontation anstelle von Dialog.

Was?

Unsere Mitglieder*innen erarbeiten in Kooperation mit zahlreichen Partner*innen konkrete und tragfähige Lösungsvorschläge, um damit neue Denkanstöße zu setzen. Hierfür organisieren wir Seminare, Exkurse und Diskussionen, um schließlich unsere ausgearbeiteten Ergebnisse im Dialog mit anderen Institutionen sowie in zahlreichen Hintergrundgesprächen mit Politiker*innen, Beamt*innen, Diplomat*innen, Wissenschaftler*innen und anderen Entscheidungsträger*innen zu präsentieren und einzubringen.

Warum?

In vielen politischen Debatten blockieren ideologische Voreingenommenheiten aller Seiten den kontroversen Diskurs, bieten weniger konkrete und konstruktive Lösungsvorschläge und trägt zur Frustration bei. Sinnvolle Lösungswege werden so verhindert. Für uns stellen wissenschaftliche Erkenntnisse und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Standpunkten - gegebenenfalls auch im Dialog mit den Konfliktparteien - die Grundlage unserer Ideenentwicklung dar.

Wie?

Für uns sind die Partizipationsmöglichkeiten unserer Mitglieder*innen, die Diversität der eingebrachten Perspektiven und ein wissenschaftlichen Anspruch zentral. Lösungsansätze für Probleme erarbeiten wir kollaborativ im Rahmen einzelner Themenreihen unter Hinzuziehung von externen Experten. Dafür haben wir ein Fünf-Phasen-Verfahren (Raketenmodell) entwickelt, mit dem wir zustimmungsfähige Lösungsansätze erarbeiten.